Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Mitglieder der Interessengemeinschaft Fracking-freies Artland e.V. diskutierten über die Aufsuchungserlaubnis, die inzwischen verlängert wurde, und zwar zunächst für sechs Monate (statt 3 Jahre), da die Behördenanhörung noch nicht abgeschlossen ist. Das Feld wurde verkleinert. Der südwestliche Landkreis Osnabrück (Kohleflöz) und die Stadt Osnabrück wurden herausgelassen. Das neue Feld heißt jetzt Bramsche-Verkleinerung und umfasst den nördlichen Landkreis Osnabrück, Teile des Emslandes und einen kleinen Teil des Landkreises Vechta. Diese Flächen liegen im Schiefergasgürtel. Die derzeitige niedersächsische Landesregierung schließt Fracking im Schiefergas  – auch als Forschungsvorhaben – aus. Das Arbeitsprogramm sieht daher auch keine Vorhaben im Schiefergas vor, sondern Überprüfung und Neubewertung der KONVENTIONELLEN Öl- und Gasreserven. Möglicherweise hofft die Gas fördernde Industrie auf neue Mehrheiten nach der Landtagswahl im kommenden Januar; denn eine andere Landesregierung könnte dann durchaus zügig ein Forschungsvorhaben im niedersächsischen Schiefergasgürtel zulassen.

Read Full Post »

Aus der PM:
„Gegen Gasbohren setzt neue Akzente im Kampf gegen Fracking bei der Erdgas- und Erdölförderung.  Auf ihrem neunten Bundestreffen am 29./30.4.2017 in Verden (Aller) haben die im bundesweiten Zusammenschluss Gegen Gasbohren organisierten Anti-Fracking-Initiativen ein umfangreiches Programm absolviert. Dabei ergänzten sich die zahlreichen Fachvorträge, politischen Analysen und perspektivischen Planungen perfekt. Entgegen der Darstellung der Bundesregierung ist Fracking nicht vom Tisch, sondern wird konsequent von der Erdgas- und Erdölindustrie vorangetrieben. Gerade aufgrund des in Kraft befindlichen Pro-Fracking-Rechts setzen die Initiativen auch neue Akzente.“
Vollständige Pressemitteilung hier:
Gegen Gasbohren PM 03.05.2017 Bundestreffen

Read Full Post »

Frohe Ostern!

Read Full Post »

Wer die gestrige Sendung des NDR-Fernsehens „Die Tricks der Öl- und Gaskonzerne“  verpasst hat, kann sie mit dem nachfolgenden Link aufrufen. Sollten sich wirklich alle ansehen:

http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Verschmutzen-und-verharmlosen,sendung626226.html

Markt Moderator Jo Hiller ist den Öl- und Gaskonzernen auf der Spur. Er hinterfragt den angeblich zuverlässigen Umweltschutz und geht dem Verdacht nach, dass die Erdgas- und Erdölförderung im Norden die Bürger in den betroffenen Gebieten krank machen kann. Jo Hiller zeigt, mit welchen Marketingtricks Energiekonzerne arbeiten. Er trifft Ärzte, die die Verbreitung medizinischer Falschinformationen kritisieren.

Read Full Post »

DATUM: 27.02.2017
HERDZEIT: 11:44 Uhr Ortszeit
EPIZENTRUM BREITE: vorläufig: 52,98° Nord
LÄNGE: vorläufig: 9,20°Ost
MAGNITUDE: ML 2,0
REGION: Raum Langwedel

Read Full Post »

Am 31.03.2017 endet (wieder einmal) die Erlaubnis zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen in unserem Aufsuchungsfeld. Ursprünglich endete sie am 14.03.2014, wurde aber verlängert, ohne dass eine Behörde, z.B. die Landkreise gehört worden wäre. Und das, obwohl uns der Niedersächsische Wirtschaftsminister noch im Aug. 2013 mitgeteilt hatte, das LBEG (Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie) beteilige im Erlaubnisverfahren grundsätzlich die betroffenen Landkreise, die in der Praxis vor Abgabe einer Stellungnahme ihre Gemeinden einbeziehen könnten.  Der Landkreis Osnabrück beabsichtigte, genau so zu verfahren wurde dann aber von der stillschweigenden Verlängerung ebenso überrascht wie die übrige Öffentlichkeit.

Damit nicht erneut in derart fragwürdiger Weise die Erlaubnis verlängert werde, haben sich die im Aufsuchungsfeld beheimateten Interessengemeinschaften Schönes Lünne und Fracking-freies Artland e.V. mit
zwei Fragen an den Niedersächsischen Wirtschaftsminister
gewandt:
1.
Wie kann erreicht werden, dass das LBEG im Falle eines weiteren Verlängerungsantrages die bergrechtlichen Mindestanforderungen berücksichtigt und eine Öffentlichkeitsbeteiligung zumindest der betroffenen Landkreise durchführt?
2.
Wie kann erreicht werden dass die Haltung der Niedersächsischen Landesregierung, die sich in Pressemitteilungen und in Antworten auf mündliche Anfragen im Landtag manifestiert (Nein zu Schiefergasförderung, Nein auch zu entsprechenden Forschungsvorhaben) auch ihren Niederschlag in der Genehmigungspraxis der ihr unterstellten Behörde, des LBEG, findet?

Auf die Antwort darf man gespannt sein.

Hier ein Link zum Brief
20170117an-den-minister-fuer-wirtschaft

und zu einem Bericht in der Lokalzeitung dazu
http://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-artland/artikel/843517/fracking-im-artland-durch-die-hintertuer-verhindern

 

 

Read Full Post »

„Bohrplätze oder Ackerfrüchte“

Interessanter Artikel im „Kritischen Agrarbericht  2017“, der auf der grünen Woche vorgestellt wurde:
http://www.kritischer-agrarbericht.de/fileadmin/Daten-KAB/KAB-2017/KAB_2017_169_172_Gheorghiu.pdf

Read Full Post »

Older Posts »